Eine neue Chance für in Not geratene Schwarze Russische Terrier

Insa Weckmann; Schriftführer

Hallo, ich heiße Insa Weckmann und wohne an der niedersächsischen Nordseeküste.

Seit 1983 der erste Hund bei uns einzog geht es einfach nicht mehr ohne....

Januar 2001 kam dann mit dem vermeintlichen Riesenschnauzer Aaron der erste Russenjunge zu uns, damals aus dem örtlichen Tierheim, mit ca 2 Jahren ein unerzogener Tölpel - es war der Beginn einer wundervollen Zeit, in der er uns elf einhalb Jahre treu begleitete.

Seit 2014 der erste Nothund, unser Sascha - über STiN bei uns einzog ist unsere “Rumkugel” Vicky nicht mehr Einzelhund - und was gibt es schöneres als ein Russischer Terrier? - wenn sie zu zweit durch die Felder streifen können!

Ich habe die Russischen Terrier als vielseitige Wegbegleiter kennen- und lieben gelernt, die sich im Mantrailing, Agility oder beim Sacco-Cart genauso hervortun wie als zuverlässiger Diabetes-Warnhund.

Zur Zeit begleitet uns Vicky - seit Juni 2012 bei uns – und der ehemalige Nothund Ben, der mit ca. 8 Jahren im September 2018 zu uns gekommen ist.