Schwarzer Terrier in Not e.V. (STiN e.V.)

Eine neue Chance für in Not geratene Schwarze (Russische) Terrier
Aktuelle Zeit: Freitag 26. Februar 2021, 13:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. November 2018, 10:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 30. September 2010, 20:17
Beiträge: 431
Wohnort: 753.. Neuweiler
Aufenthaltsort: Raum Calw / Baden-Württemberg

Balou ist ein im Oktober 2012 geborener SRT-Rüde von kleiner Statur. Er ist ca. 68cm groß und aktuell unhandliche 46 Kilo schwer. Balou ist kastriert, geimpft und gechipt. Er bleibt nach Eingewöhnung auch stundenweise brav alleine zuhause ohne die Wohnung umzudekorieren. Er fährt gerne im Auto mit, verteidigt allerdings den Kofferraum gegen vorbeilaufende Passanten, da empfehle ich eine Hundebox. Hundefriseur und Tierarzt sind für ihn kein Problem. Balou trägt aktuell eine modische Kurzhaarfrisur.

Balou ist vor ca. 3 Jahren beidseitig an den Gehörgängen operiert worden, hier finden Sie weitere Informationen dazu: Gehörgangsresektion und hört dadurch etwas schwer, er ist aber nicht taub. Man kann fast normal mit ihm sprechen, kann das noch mit Handzeichen unterstützen, muss man trainieren und zeigt bereits erste Erfolge.

Balou hat Grundgehorsam und kennt den Hundeplatz. Er hat keine Erfahrung mit Kindern, Katzen werden gejagt. Bei rennenden und kreischenden Kindern gerät er in Stress, daher sollten diese im neuen Zuhause keinesfalls vorhanden sein. Sein Verhalten gegenüber Pferden ist nicht bekannt.

Balou hat nichts gegen eine souveräne Hundefreundin einzuwenden aber er neigt im Rudel zu Eifersucht, daher wäre Balou als Einzelhund glücklicher. Er schliesst sich schnell eng dem Menchen an.

Balou sein Grundproblem besteht darin dass er sein bisheriges Leben selbst bestimmt hat was und wen er bewacht / beschützt / als sein Eigentum erklärt. Er hatte bisher keinen "Führer" sondern hat selbst geführt. Das ist purer Stress für seine Seele und machte aus ihm einen sehr besorgten Hund. Das führte dazu dass er die Verantwortung übernimmt, in seinen Augen alles selber regeln muss. Er schirmt seine Menschen ab, vorallem gegen andere Hunde, Eifersucht ??, kontrolliert gerne alles und jeden. Zur Not gegenüber anderen Hunden auch mit den Zähnen. Daher trägt Balou anfangs Maulkorb, er kennt den und kommt damit super zurecht.

Balou braucht Menschen die durch sicheres Auftreten, klare Körpersprache und absolute Konsequenz ohne Härte diese Führung übernehmen und wenn er dem Menschen vertraut läßt er sich bereits nach kurzer Zeit relativ einfach führen. Da braucht man keine Kraft dafür, nur Verständnis und Hundeerfahrung. Es klappt natürlich nicht auf Anhieb und benötigt regelmäßiges Training.

Balou ist sehr ländlich und ruhig/reizarm aufgewachsen und eignet sich daher auf keinen Fall als Stadthund. Wir suchen für ihn ein ruhiges, ausgeglichenes Zuhause am liebsten als Einzelhund(prinz) wenn er genug Ansprache und Beschäftigung bekommt.

Balou ist verschmust, wachsam, anfangs zurückhaltend, ohne agressiv zu sein. Fellpflege läßt er über sich ergehen, braucht da aber erst Vertrauen um sich dann vorbildlich zu Verhalten.

Bei Balou wurde eine Futtermittelunverträglichkeit festgestellt an der wir gerade arbeiten um das passende Futter zu finden da er ja zudem auch durch seine genetisch veranlagte Hyperurikosurie purinarm ernährt werden sollte. In folgendem Link finden sie hierzu mehr Informationen : Laboklin Hyperurikosurie

Wir suchen für Balou ein Zuhause mit Hundeerfahrung und Familienanschluss, gerne auch eine Einzelperson. Wir vermitteln nicht in reine Garten - oder Zwingerhaltung.

Balou wird schweren Herzens aus gesundheitlichen Gründen abgegeben. Abgabe nur gegen Schutzgebühr und Abgabevertrag.


Kontakt:

Annette Bräuninger; Tel: 07055-932671 ; Email: post@schwarzer-terrier-in-not.de

_________________
Viele Grüße vom STiN-Team :)

Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt. Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier. (unbekannt)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Balou, 6-jähriger SRT-Rüde
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. November 2018, 09:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 30. September 2010, 20:17
Beiträge: 431
Wohnort: 753.. Neuweiler
Langsam wird es dringend da Balou sein Frauchen sich in absehbarer Zeit einer medizinischen Behandlung unterziehen muss und sich dann nicht mehr um Balou kümmern kann.

_________________
Viele Grüße vom STiN-Team :)

Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt. Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier. (unbekannt)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Balou, 6-jähriger SRT-Rüde
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Dezember 2018, 15:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 30. September 2010, 20:17
Beiträge: 431
Wohnort: 753.. Neuweiler
Balou lebt seit heute auf einer Pflegestelle im Raum Calw und sucht weiterhin sein neues Zuhause.

_________________
Viele Grüße vom STiN-Team :)

Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt. Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier. (unbekannt)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Balou, 6-jähriger SRT-Rüde
BeitragVerfasst: Samstag 15. Dezember 2018, 20:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 30. September 2010, 20:17
Beiträge: 431
Wohnort: 753.. Neuweiler
Beschreibung nach Einschätzung durch Hundetrainer aktualisiert

Wir waren gestern beim Hundetrainer, Einzelstunde ....... die Einschätzung war gar nicht so schlecht wie erwartet und die Baustelle "Leinenpöbeln" bzw "Hunde mobben" ist mit etwas Übung und absoluter Konsequenz relativ leicht in den Griff zu bekommen. Sogar der sich direkt anschliessende Hundekontakt, natürlich zur Vorsicht mit Maulkorb, war ziemlich entspannt.

Balou sein Grundproblem besteht darin dass er sein bisheriges Leben selbst bestimmt hat was und wen er bewacht / beschützt / als sein Eigentum erklärt. Er hatte bisher keinen "Führer" sondern hat selbst geführt. Das ist purer Stress für seine Seele und machte aus ihm einen sehr besorgten Hund. Das führte dazu dass er die Verantwortung übernimmt, in seinen Augen alles selber regeln muss. Er schirmt seine Menschen ab, vorallem gegen andere Hunde, kontrolliert gerne alles und jeden. Zur Not gegenüber anderen Hunden auch mit den Zähnen. Daher trägt Balou anfangs Maulkorb, er kennt den und kommt damit super zurecht.

Wenn man Balou durch sicheres und bestimmtes Auftreten, klare Körpersprache und absolute Konsequenz ohne Härte diese Führung abnimmt und er dem Menschen vertraut läßt er sich bereits nach kurzer Zeit relativ einfach führen, und das fast ohne Worte. Da braucht man keine Kraft dafür, nur Verständnis und Hundeerfahrung. Es klappt natürlich nicht auf Anhieb und benötigt regelmäßiges Training.

Balou wird nie ein "einfacher" Hund werden der einfach so easy nebenher läuft, er ist zu reizarm aufgewachsen und fällt bei zuviel Reiz gerne in alte Muster zurück. Daher der Wunsch nach einem ländlichen Zuhause ohne ständigen (wechselnden) Hundekontakt. Hat er seine Kollegen kennen gelernt klappt es auch ohne Theater.

Wir arbeiten weiter mit Balou um ihm sein Leben zu vereinfachen und berichten weiter über seine Entwicklung.

_________________
Viele Grüße vom STiN-Team :)

Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt. Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier. (unbekannt)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Balou, 6-jähriger SRT-Rüde
BeitragVerfasst: Sonntag 13. Januar 2019, 12:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 30. September 2010, 20:17
Beiträge: 431
Wohnort: 753.. Neuweiler
Am Samstag war der erste von 4 Teilen des Kurses "Hundebegegnungen" mit insgesamt 6 Teilnehmern .... mit gemischten Gefühlen sind wir ausgestiegen, kurze Einweisung der Trainerin, Hunde aus dem Auto und los ging es. Balou vorsichtshalber mit seinem gewohnten Maulkorb und normaler Leine. Er war perplex dass es dort noch 5 weitere Hunde gab und er machte ..... nix ..... ausser schauen und denken. Die Übung bestand erstmal nur daraus dem Hund zu zeigen dass Mensch nach vorne alles regelt und er das nicht tun muss bzw nicht darf. Das ist nämlich der Knackpunkt an der Geschichte und Balou sein Grundproblem. Hat er gemerkt dass die anderen Hunde nichts von seinem Besitzer/in wollen ist er relativ entspannt. Dazu muss der Mensch allerdings klar und konsequent kommunizieren, das geht bei uns ohne Worte nur über Körpersprache, aber da er sowieso schlecht hört ist das eher positiv zu bewerten.

Es ist also eine reine Übungssache um das Problem zu miniminieren, aber um das ebenso konsequent üben zu können fehlt uns hier leider die "Übungsmunition" und es wäre sehr schön wenn Balou das in seinem neuen Zuhause mit seinen neuen Leuten, gerne arbeitsfreudig, weiterhin üben dürfte. Balou lernt schnell und möchte auch lernen, aber bitte mit Gefühl, nicht mit Gewalt oder im Hauruck Verfahren.

Balou kann in seinem Pflegezuhause gerne besucht werden, wir sind aber auch bereit die evtl. neuen Besitzer zu besuchen und nach ausführlichen Telefonaten erstmal unverbindlich kennen zu lernen. Wer Interesse an Balou hat meldet sich einfach bei uns, wir freuen uns .............

_________________
Viele Grüße vom STiN-Team :)

Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt. Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier. (unbekannt)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Balou, 6-jähriger SRT-Rüde
BeitragVerfasst: Montag 21. Januar 2019, 13:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 30. September 2010, 20:17
Beiträge: 431
Wohnort: 753.. Neuweiler
Gestern, am Sonntag, waren wir zu Teil 2 des Kurses "Hundebegegnungen" mit insgesamt 10 Teilnehmern unterwegs. Es war sehr schön zu sehen dass alle Teilnehmer innerhalb dieser 8 Tage gute Fortschritte gemacht haben und es war entspannter als 1 Woche vorher. Auch Balou läßt sich bereits besser handeln aber man muss schon sehr aufmerksam sein damit er nicht in seine alten Muster zurückfällt. Wir haben natürlich wieder mit Maulkorb gearbeitet, schliesslich muss man mit so einer Problematik auch verantwortungsbewußt umgehen und man darf es nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Und weil wir gestern mit so positiven Ergebnissen überrascht wurden waren wir heute gleich zum "social Walk" mit nur insgesamt 4 Hunden unterwegs. Gassigehen an der Leine mit kleinen eingebauten Übungen. Dauer: 1 Stunde. Anfangs etwas aufgeregt hat sich das dann relativ schnell gelegt und er hat das super gemeistert.

Und weil wir eh schon unterwegs waren haben wir auf der Heimfahrt einen Abstecher zu Fressnapf gemacht und Balou gewogen .... die Waage zeigte 40,8 Kilo, das heißt er hat jetzt bereits insgesamt 5,2 Kilo innerhalb 7 Wochen abgenommen. Wir nähern uns dem Idealgewicht welches wir nicht nach Waage sondern nach "Rippenfühlen" bestimmen.

Er fühlt sich defintiv wohler, ist beweglicher geworden und auch das Fell wächst langsam nach. Fellpflege läßt er sich gefallen wenn er Vertrauen hat, ansonsten kann es schon mal sein dass er zeigt dass es ihm nicht so gefällt, er beißt dabei aber nicht.

_________________
Viele Grüße vom STiN-Team :)

Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt. Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier. (unbekannt)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Balou, 6-jähriger SRT-Rüde
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. Januar 2019, 10:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 30. September 2010, 20:17
Beiträge: 431
Wohnort: 753.. Neuweiler
Letzten Samstag waren wir bei Teil 3 des Kurses "Hundebegegnungen" und es war, wie nicht anders zu erwarten, gut. Naja, Balou ist ja nicht doof und zwischenzeitlich weiß er was ich erwarte .... wobei es kein klassischer Hundeplatz ist da wir uns jedesmal an unterschiedlichen Orten treffen um keine Gewohnheit an einen festen Ort und klassische Erwartungshaltung zu knüpfen. Kommenden Sonntag steht der letzte Teil auf dem Programm.

Wir werden dann wieder berichten.

_________________
Viele Grüße vom STiN-Team :)

Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt. Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier. (unbekannt)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Balou, 6-jähriger SRT-Rüde
BeitragVerfasst: Freitag 8. Februar 2019, 17:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 30. September 2010, 20:17
Beiträge: 431
Wohnort: 753.. Neuweiler
Den 4.ten und letzten Teil des Kurses "Hundebegegnungen" mussten wir von unserer Seite aus wegen absolut schlechtem Wetter, Schnee und Glatteis, absagen. Leider schade aber nicht zu ändern.

Dafür waren wir gestern bei unserer lieblings Dogphysiotherapeutin und haben Balou mal durchschauen lassen. Er ist sehr verspannt, brettharter Rücken und dadurch auch eingeschränkter Bewegungsradius der Vorder-und Hinterläufe, daher auch der ständige und eigentlich untypische Passgang. Nicht tragisch und gelenktechnisch bisher alles unauffällig. Balou war dabei auch sehr entspannt, lediglich der Pfoten-/Krallenbereich vorne und hinten, da wird er etwas unruhig, das gehört nicht zu seinen Lieblingspunkten, die haben wir dann ausgespart.

Er hat die Stunde total genossen und wir haben Hausaufgaben mitbekommen. Täglich Faszientechnik und leichte Massage. Bekommen wir hin und der nächste Termin ist in 3 Wochen. Dann sehen wir in wie weit Balou in der Bewegung lockerer geworden ist.

Am kommenden Montag ist wieder "social Walk" ..... wir lassen uns überrraschen wer und wieviel Teilnehmer dabei sein werden.

_________________
Viele Grüße vom STiN-Team :)

Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt. Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier. (unbekannt)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Balou, 6-jähriger SRT-Rüde
BeitragVerfasst: Sonntag 24. März 2019, 16:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 30. September 2010, 20:17
Beiträge: 431
Wohnort: 753.. Neuweiler
Balou lebt seit 04.12.2018 bis heute, 24.03.2019, auf einer Pflegestelle und darf auch dort bleiben.

Er tut sich mit Veränderungen sehr schwer und hat nach 12 Wochen endlich angefangen Vertrauen zu fassen und aufzutauen.

Das, und die Tatsache dass sich keiner wirklich für ihn interessiert, er hatte innerhalb dieser 16 Wochen lediglich 3 Anfragen, ist ausschlaggebend dafür dass ihm die Pflegestelle ein endgültiges Zuhause bieten wird.

Damit ist Balou seine Suche nach einem neuen Zuhause beendet und wir sagen danke für´s Tagebuch lesen, welches geschlossen, aber bestehen bleiben wird.

_________________
Viele Grüße vom STiN-Team :)

Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt. Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier. (unbekannt)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de